Brass 4.1   Herzlich Willkommen beim fortschrittlichsten Betriebssystem, seit es Ventile gibt....

SWR-FESTSPIELE: Oper Hänsel und Gretel kommt gut an, 13.05.2014


Ein Händchen für Kinder


"Was hört man denn alles im Wald?" fragt Juri Tetzlaff, der Moderator des Kinderkonzerts. Die Kinder sind Feuer und Flamme: "Vögel hört man singen."  "Genau", sagt Tetzlaff, "und wie singen die Vögel?" Der ganze Saal fängt an zu pfeifen und zu tirilieren. Es ist gar nicht so einfach, einen Saal voller Kinder (nebst ihren Eltern) bei Laune und Konzentration zu halten. Dass Tetzlaff damit keinerlei Mühe hat, ist seiner Spritzigkeit und seiner quicklebendigen Erzählweise zu verdanken. Er hat ein Händchen dafür, die Kinder, so oft das möglich ist, am Bühnengeschehen zu beteiligen. Sie danken es ihm, indem es im Saal fast mucksmäuschenstill ist - wenn nicht gerade gepfiffen wird.

Erzählt wird das Märchen von Hänsel und Gretel - nein, nicht die Version der Brüder Grimm, sondern die kindgemäßere des Opernkomponisten Engelbert Humperdinck. Auch die ist ja noch brutal genug: Hänsel und Gretel verlaufen sich im Wald und müssen dort übernachten, die böse Hexe wird im Ofen verbrannt.

Die Kinder scheinen sich daran nicht zu stören, weil ja erstens die Gerechtigkeit siegt und weil zweitens die Musik so schön ist. Das Ensemble "Brass 4.1" (vier Männer plus eine Frau) spielte nicht nur auf eindrucksvollem spieltechnischen Niveau ein ausgefuchstes Arrangement von Humperdincks Melodien, die Musiker tanzten und marschierten, was das Zeug hielt, und ließen sich zur Not auch mal als Hexe verkleiden.


Lieder sind noch geläufig


Und weil in dieser Oper von "Ein Männlein steht im Walde" bis zu "Brüderchen, komm tanz mit mir" genügend Lieder vorkommen, die auch heutigen Kindern noch geläufig sind, gab es genug Anknüpfungspunkte zum Mitsingen. Die Kinder und genauso die Erwachsenen hatten jedenfalls jede Menge Spaß beim Zuhören und beim Mitmachen.

Bei allem Unterhaltungswert haben solche Kinderkonzerte allerdings einen ziemlich ernsten Hintergrund: Dem Lamento über das abnehmende Interesse von Kindern an klassischer Musik könnte ziemlich schnell der Boden entzogen werden: durch Konzerte wie dieses. host


© Schwetzinger Zeitung, Dienstag, 13.05.2014


zurück zu Pressestimmen zu Hänsel und Gretel

zurück zu Presse





 © by Brass 4.1